Ein Workaround für einen Qt3-Bug unter SuSE 9.3/10

From Scribus Wiki
Jump to: navigation, search
Dieser Artikel ist Teil der Tip-Serie.
Installation Anwendung PDF-Themen Anderes
Hauptseite

Ein häßlicher Bug in SuSE Linux 9.3/10.0 verursacht ein großes Problem bei der Ausführung von Scribus: In Ja/Nein-Dialogfenstern wird die "Nein"-Option ignoriert. In anderen Worten, wenn Sie versehentlich "Inhalt löschen" anklicken und dann sich dann im Dialog für "Nein" entscheiden, wird der Inhalt trotzdem gelöscht.

Craig Bradney hat Wege gefunden, dieses Problem zu umgehen. Es gibt drei Möglichkeiten:

1. Öffnen Sie eine Konsole und tippen Sie vor dem Start von Scribus folgendes ein:

export QT_NO_KDE_INTEGRATION=1 
scribus

2. Die erstgenannte Vorgehensweise ist nicht sehr komfortabel, weil Sie dies jedesmal erneut eingeben müssen. Alternativ können Sie die Datei .bashrc, und zwar entweder die systemweite oder die in Ihrem perönlichen Verzeichnis bearbeiten. Es ist empfehlenswert, dies nur für Ihr persönliches Verzeichnis vorzunehmen. Tragen Sie in diese Datei folgendes ein:

export QT_NO_KDE_INTEGRATION=1 

Beachten Sie, daß .bashrc eine versteckte Datei in Ihrem persönlichen Verzeichnis ist.

3. Falls Ihnen das Bearbeiten der Datei .bashrc als zu gefährlich erscheint oder Probleme mit anderen Programmen zur Folge hat, können Sie ein kleines Shell-Script schreiben:

#!/bin/bash
QT_NO_KDE_INTEGRATION=1 /path/to/scribus $@

Speichern Sie dies als scribus.sh oder unter einem anderen beliebigen Namen. Anschließend müssen Sie das Sript noch ausführbar machen:

chmod a+x scribus.sh

Nun können Sie Scribus starten, indem Sie in einer Konsole

./scribus.sh

eingeben.

Dies ist vor allem dann nützlich, wenn Sie mehrere Versionen von Scribus auf Ihrem Rechner installiert haben.

Bitte beachten Sie, daß der Bug in SuSE 10.0 immer noch existiert!

Nachtrag: Am 2. Februar 2006 hat SuSE einen Patch für 10.0 bereitgestellt, der über YaST leicht installiert werden kann. Es ist noch nicht alles perfekt, aber die meisten Probleme sollten damit gelöst sein.