Komplexe Tabellen in Scribus 1.2x

From Scribus Wiki
Revision as of 03:25, 14 January 2011 by Malex (Talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
Dieser Artikel ist Teil der Tip-Serie.
Installation Anwendung PDF-Themen Anderes
Hauptseite

In Scribus 1.2x (und in den bisher veröffentlichten 1.3er-Versionen) können Sie Tabellen erstellen. Leider sind Scribus-Tabellen bisher nichts anderes als verbundene Textrahmen, und es ist ein bißchen schwierig, damit zu arbeiten. Wenn Sie komplexere Tabellen benötigen, finden Sie im folgenden eine Möglichkeit beschrieben, diese zu erhalten.

  1. Erstellen Sie Ihre Tabelle entweder in StarOffice/OpenOffice.org Writer oder in Calc.
  2. Kopieren Sie die Tabellenzellen, die Sie in Scribus benötigen, also nicht die gesamte Tabelle, in die Zwischenablage. Erstellen Sie ein neues StarOffice/OpenOffice.org Draw-Dokument und fügen Sie den Inhalt der Zwischenablage ein.
  3. Exportieren Sie die Auswahl (nicht das gesamte Dokument!) als SVG.
  4. Öffnen Sie die SVG-Datei in Inkscape und speichern Sie wiederum die Auswahl als EPS-Datei. Beachten Sie, daß die Tabelle unter Umständen noch ein wenig nachbearbeitet werden muß, etwa um Zeilenhöhe oder Spaltenbreiten anzupassen.
  5. Importieren Sie die EPS-Datei in Scribus, und zwar entweder über Datei > Importieren > EPS/PS-Datei importieren oder indem Sie einen Bildrahmen aufziehen und sie per Bild laden im Kontextmenü dort einfügen. Die erste Option ermöglicht es Ihnen, die EPS-Grafik als natives Scribus-Vektorobjekt zu bearbeiten.

Diese Vorgehensweise funktioniert perfekt mit OpenOffice.org 1.1.x, während es zumindest mit den Beta-Versionen von OO.o 2.0 manchmal noch Probleme gab.

Sie mögen nach den Gründen für diese vergleichsweise umständliche Vorgehensweise fragen, zumal OpenOffice.org doch in der Lage ist, EPS-Dateien auszugeben, während Scribus selbst EPS-, SVG und sogar OpenOffice.org Draw-Dateien importieren kann. Versuchen Sie es selbst, und Sie werden verstehen, warum der beschriebene Weg der bessere ist. Der EPS- und SVG-Export von OO.o ist alles andere als perfekt, genauso wie der SVG- und SXD-Import von Scribus. Es ist schwer vorauszusagen, in welchen Fällen es funktioniert und in welchen nicht. Also ersparen Sie sich Zeit, Wutausbrüche und Flüche und folgen Sie der oben beschriebenen Anweisung. Sie funktioniert, soweit ich das sagen kann, immer.

Beitrag von Christoph Schäfer