Difference between revisions of "Ein gekacheltes Bild erzeugen"

From Scribus Wiki
Jump to navigation Jump to search
 
Line 32: Line 32:
 
[[Image:Tiled_img_2.png]]
 
[[Image:Tiled_img_2.png]]
  
(c) Thomas Zastrow, (c) für die deutsche Übersetzung: Christoph Schäfer 2007
+
(c) Thomas Zastrow, (c) für die deutsche Übersetzung: Christoph Schäfer 2007.<br>
 
'''Der Inhalt dieser Seite steht unter der [http://www.fsf.org/licensing/licenses/fdl.html Free Documentation Licence].'''
 
'''Der Inhalt dieser Seite steht unter der [http://www.fsf.org/licensing/licenses/fdl.html Free Documentation Licence].'''

Latest revision as of 23:20, 9 August 2007

Dieser Artikel ist Teil der Tip-Serie.
Installation Anwendung PDF-Themen Anderes
Hauptseite


Dieser Tip zeigt, wie man mehrere Formen dazu verwenden kann, einen unregelmäßigen Bildrahmen zu erzeugen. Die verwendeten Techniken sind das Duplizieren/mehrfache Duplizieren von Formen, das Kombinieren zu Polygonen und dann zu Bildrahmen.

  • Erzeugen Sie eine rechteckige Form. In unserem Beispiel hat diese eine Höhe und Breite von 16 mm. Natürlich können Sie auch jede andere Form verwenden.


  • Mit Hilfe des Befehls Objekt > Mehrfach duplizieren erzeugen Sie sieben Kopien mit einem horizontalen Versatz von 18 mm und einem horizontalen von 0 mm.

Tiled img 3.png

  • Gruppieren Sie die 8 Rechtecke.


  • Duplizieren Sie nun die Gruppe fünf Mal mit einem horizontalen Versatz von 0 mm und einem vertikalen von 18 mm. Das Ergebnis ist eine zweidimensionale Gruppe von Rechtecken, die an einen Zaun erinnert.


Tiled img 4.png

  • Wenn Sie möchten, lösen Sie die Gruppe in der ersten Reihe auf und ändern Sie die Position des ersten Rechteckes. Rotieren Sie es, ändern Sie die Größe – was immer Ihnen gefällt.

Tiled img 5.png

  • Wählen Sie nun alle Rechtecke aus und kombinieren Sie die Polygone.
  • Verwenden Sie nun die Funktion Objekt > Umwandeln in > Bildrahmen.
  • Zum Schluß laden Sie ein Bild in Ihren neuen Bildrahmen.

Tiled img 2.png

(c) Thomas Zastrow, (c) für die deutsche Übersetzung: Christoph Schäfer 2007.
Der Inhalt dieser Seite steht unter der Free Documentation Licence.