Difference between revisions of "Text importieren und gleichzeitig formatieren"

From Scribus Wiki
Jump to: navigation, search
m
 
Line 5: Line 5:
  
  
Nehmen wir an Du erstellst ein regelmäßig erscheinendes Journal für dessen Artikel Du mittels Textformatierung einen durchgängigen "Look" entworfen hast. Du bekommst von anderen Autoren Textdateien geliefert die Du mit möglichst wenig Aufwand an dieses Design anpassen willst. Das Erfolgsgeheimnis besteht aus Dokumentvorlagen, Absatzstilen, Textfiltern und Autoren die ein bißchen Mehraufwand für ein gutes Ergebnis nicht scheuen.
+
Nehmen wir an, du erstellst ein regelmäßig erscheinendes Journal, für dessen Artikel du mittels Textformatierung einen durchgängigen "Look" entworfen hast. Du bekommst von anderen Autoren Textdateien geliefert, die du mit möglichst wenig Aufwand an dieses Design anpassen willst. Das Erfolgsgeheimnis besteht aus Dokumentvorlagen, Absatzstilen, Textfiltern und Autoren, die ein bißchen Mehraufwand für ein gutes Ergebnis nicht scheuen.
  
  
Line 11: Line 11:
  
  
Erstelle Deine gewünschten Absatzstile – möglichst mit einem beschreibenden Namen – für die Artikel ('''Bearbeiten > Absatzstile...'''). Hier im Beispiel sind drei Absatzstile erstellt:
+
Erstelle deine gewünschten Absatzstile – möglichst mit einem beschreibenden Namen – für die Artikel ('''Bearbeiten > Absatzstile...'''). Hier im Beispiel sind drei Absatzstile erstellt:
  
 
*H1 für die Überschriften
 
*H1 für die Überschriften
Line 21: Line 21:
  
  
Nachdem alle benötigten Absatzstile angelegt sind speichere das Dokument als Vorlage ('''Datei > Als Vorlage speichern...''', Tastaturkürzel: '''Strg+Alt+S'''). Die Absatzstile werden mit dem Dokument gespeichert und sind so beim Neuanlegen eines Dokumentes von dieser Vorlage immer gleich vorhanden. Bekommst du nun Textdateien von anderen Autoren kannst Du mit dieser Vorlage ganz einfach Deine Textformatierung erzielen.
+
Nachdem alle benötigten Absatzstile angelegt sind, speichere das Dokument als Vorlage ('''Datei > Als Vorlage speichern...''', Tastaturkürzel: '''Strg+Alt+S'''). Die Absatzstile werden mit dem Dokument gespeichert und sind so beim Neuanlegen eines Dokumentes von dieser Vorlage immer gleich vorhanden. Bekommst du nun Textdateien von anderen Autoren kannst du mit dieser Vorlage ganz einfach deine Textformatierung erzielen.
  
  
Line 27: Line 27:
  
  
Nun legen wir einen Textfilter an. Wähle '''Datei > Importieren > Text laden...''' oder '''Kontextmenü > Text laden...''' und der Importdialog öffnet sich. Aus dem Auswahlfeld '''Importfilter''' wähle '''Textfilter''' und klicke OK.
+
Nun legen wir einen Textfilter an. Wähle '''Datei > Importieren > Text laden...''' oder '''Kontextmenü > Text laden...''', und der Importdialog öffnet sich. Aus dem Auswahlfeld '''Importfilter''' wähle '''Textfilter''' und klicke OK.
  
  
Line 34: Line 34:
  
 
Mit dem Textfilter weisen wir Scribus an, den zu importierenden Text gleich in der gewünschten Art und Weise zu formatieren. Mit den festgelegten Filterregeln können verschiedenen Absätzen auch verschiedene Formatierungen zugewiesen werden. Du mußt Deinen Autoren nur sagen daß sie vor Überschriften '''\H1''', vor Absätzen ohne Einzug '''\A1''' und vor Absätzen mit Einzug '''\A2''' einfügen sollen. Das ganze kann man natürlich auch ausbauen – verschiedene Überschriften, Schrift in verschiedenen Farben etc.
 
Mit dem Textfilter weisen wir Scribus an, den zu importierenden Text gleich in der gewünschten Art und Weise zu formatieren. Mit den festgelegten Filterregeln können verschiedenen Absätzen auch verschiedene Formatierungen zugewiesen werden. Du mußt Deinen Autoren nur sagen daß sie vor Überschriften '''\H1''', vor Absätzen ohne Einzug '''\A1''' und vor Absätzen mit Einzug '''\A2''' einfügen sollen. Das ganze kann man natürlich auch ausbauen – verschiedene Überschriften, Schrift in verschiedenen Farben etc.
Für jeden Absatzstil erstellen wir nun eine Filterregel und geben dem Textfilter im untersten linken Feld einen Namen. Diesen Textfilter kannst Du nun immer für die Texte Deiner Autoren verwenden.  
+
Für jeden Absatzstil erstellen wir nun eine Filterregel und geben dem Textfilter im untersten linken Feld einen Namen. Diesen Textfilter kannst du nun immer für die Texte deiner Autoren verwenden.  
  
  
Line 40: Line 40:
  
  
Damit das funkioniert muß die Textdatei ensprechend vorbereitet sein:
+
Damit das funkioniert, muß die Textdatei ensprechend vorbereitet sein:
 
Hier ist eine Textdatei mit hervorgehobenen Tags/Formatierungsanweisungen:
 
Hier ist eine Textdatei mit hervorgehobenen Tags/Formatierungsanweisungen:
  
Line 47: Line 47:
  
  
Jetzt ist die Vorarbeit fertig – wenn Du jetzt eine Textdatei bekommst gehst Du so vor:
+
Jetzt sind die Vorarbeiten abgeschlossen – wenn du jetzt eine Textdatei bekommst, gehst du so vor:
  
*Öffne Scribus und lege über '''Datei > Neu von Vorlage...''' von Deiner selbst erstellten Dokumentvorlage mit den Absatzstilen (hier: Artikelvorlage) ein neues Dokument an
+
*Öffne Scribus und lege über '''Datei > Neu von Vorlage...''' von deiner selbsterstellten Dokumentvorlage mit den Absatzstilen (hier: Artikelvorlage) ein neues Dokument an
  
  
Line 55: Line 55:
  
  
*Erstelle einen Textrahmen in der gewünschten Größe auf dem neuen Dokument
+
*Erstelle einen Textrahmen in der gewünschten Größe in dem neuen Dokument
  
*'''Kontextmenü > Text laden...''' – der Importdialog öffnet sich. Wähle die Textdatei die Du importieren willst und stelle den Importfilter auf '''Textfilter'''.
+
*'''Kontextmenü > Text laden...''' – der Importdialog öffnet sich. Wähle die Textdatei, die du importieren willst und stelle den Importfilter auf '''Textfilter'''.
  
*Jetzt öffnet sich der Textfilterdialog – im Feld oben rechts wähle den von Dir angelegten Filter (hier: Artikel-Filter), klicke OK und der importierte Text ist richtig formatiert.   
+
*Jetzt öffnet sich der Textfilterdialog – im Feld oben rechts wähle den von dir angelegten Filter (hier: Artikel-Filter), klicke OK und der importierte Text ist richtig formatiert.   
  
  
Line 68: Line 68:
  
  
Scribus hat eine einfach zu bedienende C++-Programmierschnittstelle um Textimportfilter zu bauen. Das Textfilter-Plugin wurde auch damit gemacht. Wenn Du Interesse am Schreiben eines solchen Plugins hast dann besuche bitte die Seite [http://docs.scribus.net/index.php?lang=en&sm=gettexthowto&page=gettexthowto GetText HowTo]
+
Scribus hat eine einfach zu bedienende C++-Programmierschnittstelle, um Textimportfilter zu bauen. Das Textfilter-Plug-in wurde auch damit erstellt. Wenn Du Interesse am Schreiben eines solchen Plug-ins hast, dann besuche bitte die Seite [http://docs.scribus.net/index.php?lang=en&sm=gettexthowto&page=gettexthowto GetText HowTo]

Latest revision as of 18:09, 18 July 2007

Dieser Artikel gehört zur Kategorie Deutsche HOWTOs.
Installation Anwendungsfragen PDF-Export DTP Sonstiges

Einleitung

Nehmen wir an, du erstellst ein regelmäßig erscheinendes Journal, für dessen Artikel du mittels Textformatierung einen durchgängigen "Look" entworfen hast. Du bekommst von anderen Autoren Textdateien geliefert, die du mit möglichst wenig Aufwand an dieses Design anpassen willst. Das Erfolgsgeheimnis besteht aus Dokumentvorlagen, Absatzstilen, Textfiltern und Autoren, die ein bißchen Mehraufwand für ein gutes Ergebnis nicht scheuen.


Wie es funktioniert

Erstelle deine gewünschten Absatzstile – möglichst mit einem beschreibenden Namen – für die Artikel (Bearbeiten > Absatzstile...). Hier im Beispiel sind drei Absatzstile erstellt:

  • H1 für die Überschriften
  • A1 für Absätze ohne Einzug
  • A2 für Absätze mit Einzug


TFAbsatzstil.png


Nachdem alle benötigten Absatzstile angelegt sind, speichere das Dokument als Vorlage (Datei > Als Vorlage speichern..., Tastaturkürzel: Strg+Alt+S). Die Absatzstile werden mit dem Dokument gespeichert und sind so beim Neuanlegen eines Dokumentes von dieser Vorlage immer gleich vorhanden. Bekommst du nun Textdateien von anderen Autoren kannst du mit dieser Vorlage ganz einfach deine Textformatierung erzielen.


TFVorlageSpeichern.png


Nun legen wir einen Textfilter an. Wähle Datei > Importieren > Text laden... oder Kontextmenü > Text laden..., und der Importdialog öffnet sich. Aus dem Auswahlfeld Importfilter wähle Textfilter und klicke OK.


TFImportdialog.png


Mit dem Textfilter weisen wir Scribus an, den zu importierenden Text gleich in der gewünschten Art und Weise zu formatieren. Mit den festgelegten Filterregeln können verschiedenen Absätzen auch verschiedene Formatierungen zugewiesen werden. Du mußt Deinen Autoren nur sagen daß sie vor Überschriften \H1, vor Absätzen ohne Einzug \A1 und vor Absätzen mit Einzug \A2 einfügen sollen. Das ganze kann man natürlich auch ausbauen – verschiedene Überschriften, Schrift in verschiedenen Farben etc. Für jeden Absatzstil erstellen wir nun eine Filterregel und geben dem Textfilter im untersten linken Feld einen Namen. Diesen Textfilter kannst du nun immer für die Texte deiner Autoren verwenden.


TFTextfilter.png


Damit das funkioniert, muß die Textdatei ensprechend vorbereitet sein: Hier ist eine Textdatei mit hervorgehobenen Tags/Formatierungsanweisungen:


TFTextbeispiel.png


Jetzt sind die Vorarbeiten abgeschlossen – wenn du jetzt eine Textdatei bekommst, gehst du so vor:

  • Öffne Scribus und lege über Datei > Neu von Vorlage... von deiner selbsterstellten Dokumentvorlage mit den Absatzstilen (hier: Artikelvorlage) ein neues Dokument an


TFNeuVonVorlage.png


  • Erstelle einen Textrahmen in der gewünschten Größe in dem neuen Dokument
  • Kontextmenü > Text laden... – der Importdialog öffnet sich. Wähle die Textdatei, die du importieren willst und stelle den Importfilter auf Textfilter.
  • Jetzt öffnet sich der Textfilterdialog – im Feld oben rechts wähle den von dir angelegten Filter (hier: Artikel-Filter), klicke OK und der importierte Text ist richtig formatiert.


TFTextrahmen.png


Schlußwort

Scribus hat eine einfach zu bedienende C++-Programmierschnittstelle, um Textimportfilter zu bauen. Das Textfilter-Plug-in wurde auch damit erstellt. Wenn Du Interesse am Schreiben eines solchen Plug-ins hast, dann besuche bitte die Seite GetText HowTo